Musikclub Hyde Park

Osnabrück bekommt einen Musikclub

Im Juni 1976 eröffnete die damals 24 -jährige Conny Overbeck (Quelle Wikipedia) in Osnabrück einen Musikclub mit dem schönen Namen Hyde Park.  Aus dem vormaligen, biederen Ausflugslokal „Schweizerhaus“ wurde so eine angesagte Disko bzw. ein florierender Rocktempel mit angesagten Bands aus dem In- und Ausland. Osnabrück hatte seinen ersten, sehr schnell auch überregional bekannten, Club und wir eine neue Anlaufstelle für angesagte Livemusik. Ein analoges Zeugnis aus der Anfangszeit des „Parks“ sind für mich im Nachhinein vor allem die Programm-Flyer des Ur-Hyde-Parks 1.0 an der Rheiner Landstraße in Osnabrück.


Handzettel Hyde Park 1976 – 1977

Hyde Park Programm vom November 1976

Programm vom November 1976

Programm vom Dezember 1976

Programm vom Mai 1977

Programm vom September 1977

Ich habe damals viele dieser auf den vier Handzetteln angekündigten Konzerte besucht: Amon Düül, Canned Heat, A Band Called O, Colosseum II mit Gary Moore, Livin´ Blues, Pat Travers Band, Lake, Horslips, Camel, Randy Pie, Grobschnitt.


Aus heutiger Sicht ist es erstaunlich, welche namhaften Bands im HydePark 1.0 an der Rheiner Landstraße in Osnabrück kurz nach der Eröffnung im Jahr 1976 aufgetreten sind. Liebe Conny Overbeck, Du und Deine MitarbeiterInnen haben wirklich etwas Besonderes auf die Beine gestellt. Respekt!

Nachfolgend  zwei Fotos aus dem ersten Standort an der Rheiner Landstraße in Osnabrück.

Stan Webb & Miller Anderson

Blues Heroes: Stan Webb & Miller Anderson im Hyde Park zwischen 1982 und 1983

Ginger Baker

Ginger Baker,  HydePark Osnabrück, zwischen 1981 und 1983

Nach der Schließung des ursprünglichen Standortes des „Parks“ an der Rheiner Landstraße in Osnabrück, bildete zunächst ein Zirkuszelt am Stadtrand die neue Heimat des Musikclubs. Wenn mich nicht alles täuscht, spielte die niederländische Band Golden Earring zur Eröffnung des neuen Parks im September 1983 im „Circus Hyde Park“ am Fürstenauer Weg.


1983 – das Provisorium im Zirkuszelt: Eröffnungskonzert? mit „Golden Earring“

Wegen der zu großen Lärmentwicklung wurde aus dem Zirkuszelt später ein Holzbau, der bis zum Jahre 2000 die Heimat des „Parks“ bilden sollte.


1994 – Frumpy

Hier eine Eintrittskarte, die Setliste und ein Kommentar von Tom Bullmann aus der „Neuen Osnabücker Zeitung“ von einem tollen Rockevent der in den 1994er Jahren reformierten Gruppe Frumpy.

Frumpy-Ticket: OS Hyde Park 1994

Setliste, Frumpy, 1994, Hyde Park

Neue Osnabrücker Zeitung vom 14.07.1994. Autor: Tom Bullmann. („Muntere alte Hasen“)


1997 – UFO

Im Jahr 1993 gab es eine Reunion der britischen Hardrocker UFO mit Ihrem deutschen Gitarren-Gott Michael Schenker. Anlässlich Ihrer „Walk On Water“-Tour gaben UFO 1997 im HydePark ein fulminantes Konzert, bei dem allerdings nicht UFO-Drummer Andy Parker die Drums bediente, sondern ein ausgezeichneter Ersatz für den richtigen Takt sorgte. Nachfolgend gibt es neben der Eintrittskarte noch einen Kommentar von Tom Bullmann aus der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom 13.12.1997. Ich erinnere mich: Es war ein verdammt lautes Konzert!!!

Eintrittskarte, UFO, Hyde Park 1997

Neue Osnabrücker Zeitung vom 13.12.1997. Autor: Tom Bullmann. („Durchtrainierte Altrocker“)


2003 – Manfred Mann´s Eartband

Earth Band Ticket, HydePark

Im Jahr 2000 zog der Hyde Park zu vierten Mal um. Allerdings nur auf die gegenüberliegende Seite des alten Standortes. 2003 gab es dort ein sehr, sehr gutes Konzert mit Manfred Mann´s Earthband. Diese Band hatte ich in den 1970er Jahren schon häufiger gesehen, es war musikalisch immer ein Leckerbissen. Auch dieses Konzert mit den Originalmitgliedern Manfred Mann und Mick Rogers war ein Genuss. Sänger Noel McCalla überzeugte nicht nur mich mit seiner variablen, kraftvollen Stimme, er ist meines Erachtens der vielleicht stärkste Sänger, den die Earth Band je hatte. Der nachfolgende Artikel von Thomas Wübker über das Konzert stammt aus der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Neue Osnabrücker Zeitung vom 28.04.2003. Autor: Thomas Wübker. („Wie einst im Rockpalast“)


Abschließend noch ein Ticket von einem Molly Hatchet Konzert im Jahr 2000. Ich kann mich noch daran erinnern, dass der Sound nicht besonders gut war!

Meine beiden inzwischen erwachsenen Kinder haben Ihre ersten Disko-Gehversuche ab 2007 im „Hyde Park“ gemacht. Dieser Club bildet im Osnabrücker Musik Milieu nach wie vor eine feste Größe: Auf die nächsten 50 Jahre!